Partner der Bayerischen Klima-Allianz

Verband Biologie, Biowissenschaften &
Biomedizin in Deutschland

Logo Verband Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin in Deutschland e.V. (VBIO)

Gemeinsame Erklärung mit dem Freistaat Bayern (PDF)

Mitglied seit: 31. Dezember 2009

Vorstellung

Kontakt

  • Geschäftsstelle des Landesverbands
    Bayern des VBIO
    Corneliusstr. 12
    80469 München
  • Dipl.-Biol. Elke Weinhardt
    bayern@vbio.de
    Tel.: 089 532-8293
    Fax: 089 26024574

Weiterführende Links

Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland, Landesverband Bayern

Kurzportrait

Der Verband Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin in Deutschland e.V. (VBIO) ist ein Dachverband für alle, die im Bereich Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin tätig sind: in Hochschule, Schule, Industrie, Verwaltung, Selbstständigkeit oder Forschung.
Der VBIO umfasst ca. 30 Fachgesellschaften mit über 30.000 Mitgliedern, ca. 5.300 Einzelmitglieder sowie ca. 75 kooperierende Mitglieder wie Firmen, Fakultäten und Institute. Die Mitglieder vertreten alle Bereiche der Biowissenschaften, sowohl molekulare, zelluläre und medizinische Fachrichtungen als auch die am Organismus orientierten Fächer.

Der Verband wird getragen durch die beiden Säulen "Bildung" und "Forschung".

Daneben wirken Firmen, Industrieverbände, Institutionen, Forschungseinrichtungen etc. als kooperierende Mitglieder im Verband mit.



Ziel im Rahmen der Bayerischen Klima-Allianz

Klimaänderungen haben erhebliche Auswirkungen auf Ökosysteme, Flora und Fauna wie die Verschiebung der Habitate, das Artenaussterben sowie die Artenzuwanderung (Neobiota). Den Folgen des Klimawandels soll im Rahmen der bayerischen Biodiversitätsstrategie (s. weiterführende Informationen) entgegengewirkt werden. Diese beinhaltet vier Ziele:

  1. Sicherung der Arten- und Sortenvielfalt
  2. Erhalt der Vielfalt der Lebensräume
  3. Verbesserung der ökologischen Durchlässigkeit von Wanderbarrieren wie Straßen, Schienen und Wehre
  4. Vermittlung und Vertiefung von Umweltwissen

Ergänzend zum fachlichen Schwerpunkt Biodiversität stehen Bioenergien als Teil der wachsenden Bioökonomie im Fokus des VBIO:

  • Forschung und Förderung zur nachhaltigen und umweltverträglichen Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen als Quellen von Bioenergie.
  • Forschung und Förderung zum Wandel der Wirtschaft in eine zukunftsorientierte, bio-basierte, nachhaltige und umweltverträgliche Kreislaufwirtschaft
  • Förderung der Biologie bzw. der Biowissenschaften als zentrale Wissenschaft zur Lösung großer globaler Probleme

Der VBIO betont zudem die Bedeutung von Energieeinsparung, Steigerung der Energieeffizienz und erneuerbaren Energien und unterstützt die im Klimaprogramm Bayern 2050 (siehe weiterführende Informationen) der bayerischen Staatsregierung verankerten Klimaziele.