Partner der Bayerischen Klima-Allianz

Verbraucherzentrale Bayern e.V.

Logo VerbraucherService Bayern im KDFB e.V.

Mitglied seit: 08.04.2016

Gemeinsame Erklärung mit dem Freistaat Bayer (PDF)

Vorstellung

Kontakt

  • Verbraucherzentrale Bayern e.V.
    Heidemarie Krause-Böhm
    Referatsleiterin Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit
    Mozartstr. 9
    80336 München



  • E-Mail: krause-boehm@vzbayern.de

Weiterführende Internetlinks

Verbraucherzentrale Bayern e.V.

Maßnahmen und Projekte

Die Verbraucherzentrale Bayern e.V. unterstützt die Bayerische Klima-Allianz in folgenden Handlungsfeldern:

1. Verbraucherbildung zum klimaverträglichen Handeln
Mit Wanderausstellungen, Aktionsständen, Unterrichtseinheiten und anderen Modulen moti-viert die Verbraucherzentrale zielgruppengerecht Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum klimaverträglichen Handeln. Eines der derzeitigen Klimaschutzprojekte ist ein Aktionsstand zur klimafreundlichen Mobilität: "Ohne dich gehts nich‘! Renovier deine Alltagswege – sei klimafreundlich unterwegs"
Der Aktionsstand motiviert, kürzere Alltagsstrecken, wie den Weg zur Arbeit oder zum Ein-kaufen mit dem Fahrrad oder Pedelec als klimafreundliche Alternative zum Auto zurückzule-gen. Erlebnisorientiert lernen die Besucher auf einem E-Bike-Simulator und bei Probefahrten mit Pedelecs die Vorzüge eines Pedelecs kennen. Bei einer virtuellen Radtour auf dem Si-mulator wird spielerisch Wissen zu den vielen Vorteilen des Fahrradfahrens für das Klima, den Geldbeutel, Fitness, Gesundheit und Zeitersparnis vermittelt.

2. Umwelt- und Energieeinsparberatung sowie weitere Beratungsangebote mit Klima-schutzbezug
Die Verbraucherzentrale Bayern berät Privathaushalte in 40 bayerischen Städten (Stand März 2016) rund um das Energiesparen. Die Themen reichen von der effizientesten Heiztechnik über optimale Wärmedämmung bis hin zu Fördermöglichkeiten bei der Finanzierung. Auch im Rahmen der Umweltberatung gibt die Verbraucherzentrale Impulse zur Einsparung von Treibhausgasen. Beantwortet werden Fragen zum klimabewussten Konsumverhalten, von der Kennzeichnung nachhaltiger Produkte bis hin zu energieeffizienten Leuchtmitteln für den Haushalt.
Im Rahmen der Geldanlageberatung erhalten Ratsuchende Informationen zu scheinbaren und echten nachhaltigen Produkten, die zu einer Vermeidung von CO2-Emissionen beitragen können.
Die Homepage bietet umfangreiche Informationen zum Energiesparen und Klimaschutz, etwa zu Umweltlabels, Papierprodukten, Mehrwegflaschen und Ökostrom.

3. Beschaffungswesen und Energieeffizienz
Die Verbraucherzentrale Bayern setzt sich dafür ein, die Verwaltung der Geschäftsstelle und ihrer Beratungsstellen umwelt- und klimaschonend zu gestalten. Das Beschaffungswesen verwendet seit vielen Jahren bei Korrespondenzpapieren und als Standard-Kopierpapier klimafreundliches Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Zur Senkung der durch den Stromverbrauch bedingten CO2-Emissionen bezieht die Verbraucherzentrale Bayern für ihre Geschäftsstelle und 10 Beratungsstellen seit 2012 zertifizierten Ökostrom.

4. Projekt Wanderausstellung "Ressourcen- und rohstoffschonendes Konsumverhalten"
Nach dem Beitritt zur Bayerischen Klima-Allianz ist geplant, eine neue Wanderausstellung zum ressourcen- und rohstoffschonenden Konsumverhalten von Verbrauchern zu erstellen.